5 kritische Wetten auf dem Tisch … Odatv-Nachrichten sind auf der Liste

0 118

Bei den Treffen, bei denen kritische globale Themen diskutiert werden, wird die aktuelle Situation in Afghanistan und Libyen ausgetauscht. In der Erklärung des Kreml wurde angekündigt, dass beim Treffen der beiden Präsidenten in Sotschi darüber beraten werden soll, was getan werden muss, um den positiven Prozess im Getreidekorridor weiterzuentwickeln und aufrechtzuerhalten.

DER VERSAND WIRD MIT 3 SCHIFFEN PRO TAG WEITERGEHEN

Im Rahmen des unter der Führung der Türkei eröffneten Getreidekorridors ist gestern Abend das Schiff „Razoni“ aus dem Hafen von Odessa in der Ukraine in Istanbul eingetroffen. Das mit 27.000 Tonnen Mais beladene Schiff wird heute Morgen nach der Inspektion in den Libanon abfahren. In der Erklärung der Ukraine wurde erklärt, dass die Verschiffung in der ersten Phase mit der Beschränkung auf 3 Schiffe pro Tag fortgesetzt wird.

5. TREFFEN IM SOZI

Das letzte Treffen der beiden Führer in Sotschi fand am 29. September 2021 statt, und es wurden wertvolle Entscheidungen zu Themen wie Atomkraft, Säuberung radikaler Elemente in Syrien, Weltraumstudien und Zusammenarbeit der Verteidigungsindustrie, insbesondere Luftelemente, getroffen. Staatschef Erdogan hatte zuvor am 3. Mai 2017 auf Einladung Putins die russische Stadt Sotschi besucht. Die beiden Präsidenten trafen sich am 17. September 2018 in Sotschi. Die Türkei hat am 9. Oktober 2019 die Operation Peace Spring gestartet. Mit der Operation, die am 18. Oktober endete, säuberten die türkischen Streitkräfte Rasulayn und Tel Abyad von terroristischen Organisationen. Kurz nach der Operation, am 22. Oktober 2019, wurde nach dem Treffen von Präsident Erdogan und Putin in Sotschi das 10-Mitglieder-Abkommen von Sotschi verkündet.

ODATV HAT ERWÄHNT

Odatv-Chefredakteur Toygun Atilla schrieb, dass der Vertrag für das Bauprojekt des heute in Mersin im Bau befindlichen Kernkraftwerks Akkuyu (NGS) von der russischen Staatsgesellschaft Rosatom, dem größten Anteilseigner von Akkuyu, gekündigt werden soll. Nach dieser Nachricht, die große Auswirkungen hatte, kamen Erklärungen nacheinander.

Die Nachricht zu diesem Thema wurde von der russischen Firma Rosatom, dem größten Aktionär, bestätigt. Das Unternehmen gab eine schriftliche Erklärung ab und gab bekannt, dass der Vertrag mit IC İçtaş İnşaat gekündigt wurde. In der Erklärung wurde auch angegeben, dass der neue Vertrag mit TSM Power Construction abgeschlossen wurde.

Zimmer-TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.